Erstellen eines Testplanes für das Unternehmen S-W-E

Problemstellung
Softwarequalität begegnet uns tagtäglich in unserem Alltag. Wir sind umgeben von Programmen und softwaregesteuerten Geräten denen wir teilweise unser Leben anvertrauen. Ein Auto besitzt als Beispiel Fahrerassistenzsysteme die Beschleunigungs- und Bremsvorgänge steuern, auf deren Funktionalität wir uns verlassen. Gerade von der Automobilindustrie wird des Öfteren in den Medien oder Fachzeitschriften berichtet, dass zum Beispiel Softwarepannen von Steuergeräten, Navigationssystemen oder dem Motormanagement auftreten. Durch fehlerhafte Software entstehen hohe Kosten, Verärgerungen von Kunden treten auf oder ganze Rückrufaktionen werden gestartet. Programme können aber auch leicht zu bedienen sein und zuverlässig laufen. Solche Programme haben zuvor ein ausgearbeitetes Software-Qualitäts-Konzept durchlaufen, welches auf die jeweilige Software angepasst wurde.

Ziel und Aufbau der Arbeit
Ziel dieser Arbeit ist es einen Testplan für eine Individualsoftware der Firma S-W-E zu erstellen. Mittels dieser Software kann die Firma einen Mehraufwand von 50000 Euro im Jahr einsparen. Die Voraussetzung dafür ist, dass durch die erstellten Testfälle eine ausreichende Überdeckung der Software gewährleistet ist und diese im Betrieb fehlerfrei funktioniert.
Im vorliegenden Assignment wird die systematische Vorgehensweise zur Definierung von Testfällen, welche eine Anweisungs-, Zweig- und Pfadüberdeckung besitzen sollen, dokumentiert.
Dabei soll darauf geachtet werden, welche Testfälle für welche Überdeckung notwendig sind. Um die Testfälle zu erstellen, sollte sich ein passender Kontrollfluss, der sich im Programmtext enthält, überlegt werden.
Anschließend ist zu zeigen, ob eine Funktions- und Ausgabenüberdeckung für einen Black-Box- Test mittels der bereits erstellten Testfälle erreicht wird.
Zum Abschluss soll dargestellt werden, welche Integrations- und Systemtests für das Projekt erforderlich sind.